Dog game 

 

 

Geschichte:

Ich Andreas Raschle bin mit Hunden aufgewachsen und weiss was es heisst, einen besten Freund zu haben. Leider konnte ich Jahrelang arbeitsbedingt keine Hunde halten. Als ich mich selbständig machte, erfüllte ich mir den Wunsch, wieder einen Hund zu haben. Dies war nun auf Grund meiner Wohn- und Arbeitsstätte wieder möglich. Ebenfalls habe ich eine liebe Frau an meiner Seite, welche gerne Hunde hat und mich mit meinen Lieblingen unterstützt.  

Dank dem Leben mit dem Hund und Kontakt mit anderen Hunden und deren Besitzern, fiel mir vermehrt auf, dass die Verbote von Hunden und Pflicht zur Leinenführung immer mehr zu nahmen. Auch wenn man ein verantwortungsvoller Hundebesitzer ist, ist man eigentlich verpflichtet, den Hund immer an der Leine zu führen. Im Wald ist es wegen dem Wild, auf öffentlichen Wegen, ist es wegen den Radfahrern und den Menschen, welche Angst vor Hunden haben. So wurde mir klar, dass der Hund immer an die Leine muss und somit früh oder später sein trainiertes Sozialverhalten, verlernt.  

Im Frühling 2019 habe ich mir dazu so meine Gedanken gemacht. Der Wunsch, es müsste doch möglich sein, ein Areal zu haben, wo sich die Hunde frei bewegen können wurde immer grösser. In anderen Ländern wie z.B. Spanien, Italien, Deutschland usw. ist das bereits möglich. Ich wusste, dass diese Länder den Hunden mehr Lebensraum zur Verfügung stellen in Form von Hundespielplätzen, Parks und Stränden.  

Gedacht getan, schloss ich mich mit meinem Freund Michel Lardelli zusammen und wir nahmen mit der Gemeinde Domat/Ems Kontakt auf.

Bald darauf folgte ein Bericht in der Tele Südostschweiz.

In der darauffolgenden Woche, meldeten sich die Churer Bergbahnen und fanden unsere Idee "Hundespielplatz" super. Sie wollten uns unterstützen und stellten uns kurzer Hand auf dem Churer Hausberg in Brambrüesch ein Grundstück zur Verfügung.  

Aufbau des HundespielplatzesAufbau des Hundespielplatzes


Am 22. + 23. Juni 2019 fand dann also bereits die Eröffnung des ersten öffentlichen Hundespielplatzes statt. Es ist schweizweit der erste Platz, welcher durchgehend (ausgenommen Wintermonaten) geöffnet hat und für jedermann zugänglich ist.  

Die Feedbacks waren so toll, dass wir beschlossen haben, einen Verein zu gründen. Und somit ist dieser tolle Verein "Dog game" am 30.6.2019 ins Leben gerufen worden, um gemeinsam für die Hunde zu kämpfen.  

Ich bin stolz und freue mich auf viele weitere tolle Plätze in der ganzen Schweiz. Bereits jetzt schon danke an Alle, welche unseren Verein unterstützen.